In St. Johann im Pongau ging am Samstag die bereits 11. Afrikanische Rodelmeisterschaft über die Bühne. Zu bewältigen galt es eine 500 Meter lange Rodelbahn, die zum Teil auch ein Stück über die Skipiste führte.

Rodelmeisterschaft: Schnellster Afrikaner kommt aus St. Johann

Der schnellste Afrikaner der Welt kommt aktuell aus St. Johann: Tim Lackner vom Rodel Club Kenia Pongau ist acht Jahre alt. Der Sieger der Kinderklasse war bei den Rodelmeisterschaft am Samstag dank Heimvorteils schneller als alle anderen.

Der Sieger bei den Herren ist Wahabu Musha aus Ghana, bei den Damen fuhr Joyce Kuria aus Kenia die schnellste Zeit. Wahabu arbeitet seit sechs Jahren als Koch im Salzburger Kavalierhaus, Joyce ist bei der mobilen Krankenpflege des Roten Kreuzes, berichtet der veranstaltende Verein Sport spricht alle Sprachen (SSAS).

“So unkompliziert, so anders, und es gibt Zuspruch von allen Seiten, das geben wir nicht mehr her. Wir unterstützen das gerne und freuen uns auf nächstes Jahr“, freut Tourismusverband-Geschäftsführer Hannes Rieser über die Veranstaltung.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.01.2024 um 03:02 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pongau/beste-stimmung-bei-der-afrikanischen-rodelmeisterschaft-in-st-johann-152049448