Die Unternehmerdynastie hinter Porsche und VW Porsche und Piëch – eine Familie zwischen Streit und Höhenflug

Die Unternehmerdynastie hinter Porsche und VW: Porsche und Piëch  – eine Familie zwischen Streit  und Höhenflug
Wolfgang Porsche (links) und Hans Michel Piëch bei einer Hauptversammlung der Porsche Holding SE Foto: Imago/Frank Hoermann

Als Manager mussten die Porsches und Piëchs in den 1970er Jahren abdanken: Der Familienstreit nahm überhand. Ihr Einfluss bei VW und Porsche aber ist bis heute immens. Ein Porträt aus unserer Serie „Unternehmerdynastien im Land“.

Automobilwirtschaft/Maschinenbau: Matthias Schmidt (mas)

Es gab Zeiten, in denen die Porsches bei Porsche selbst das Ruder führten. Der Bruch kam 1972: Alle Familienmitglieder mussten ihre Posten räumen und sich vom operativen Geschäft verabschieden. Seither bestimmt die mächtigste Familie der deutschen Autoindustrie die Geschicke von Porsche und Volkswagen über die Aufsichtsräte mit. Die österreichisch-deutsche Sippe bildet dort eine Macht, gegen die keine wesentliche Entscheidung fallen kann. Das wird auch auf absehbare Zeit so bleiben.