Im Liebeslieben von Ekaterina Leonova (36) schien in den vergangenen Monaten viel los gewesen zu sein. Es gab Gerüchte über eine Liaison mit ihrem letzten “Let’s Dance“-Tanzpartner Timon Krause (29), die von dem vermeintlichen Paar jedoch nie bestätigt wurden, nun soll die Tänzerin schon wieder anderweitig vergeben sein.

Mehr zum Tränen-Interview von Ekaterina Leonova könnt ihr im Video oben sehen.

“Let’s Dance”-Star: Viel Gerede über das Liebesleben

All diese Spekulationen rund um ihr Liebesleben gehen an der Profitänzerin nicht spurlos vorbei. Sie leidet darunter, was über sie behauptet wird. Das sagte sie jedenfalls im Interview mit “rtl.de” während der großen “Let’s Dance”-Tour – und brach dabei sogar in Tränen aus. 

Ekaterina Leonova: “Ich wünsche das keinem”

Ihr Erfolg im TV hat auch Schattenseiten, denn das Interesse an ihrem Privatleben wird immer größer. Jemanden einfach zum Essen treffen? Ihre vielen Tanzpartner in der Show? Das sei wirklich sehr schwierig: “Man wird durch die Presse sofort verkuppelt”, klagte Ekat in dem Interview. Sie äußert sich zwar nicht zu den Spekulationen um ihr Liebesleben, aber sie sieht die Reaktionen anderer Leute dazu: “Manchmal schreiben Leute Kommentare, die einfach weh tun. Du liest das und sagst: ‘Das bin ich nicht.’ Manchmal sind die Kommentare richtig beleidigend. Du bist kurz vor dem Explodieren. Aber du kannst nichts machen. Egal, was du machst. Es wird nur schlimmer.”

Bei der Frage, ob sie gerade in einer Beziehung ist, fließen dann die Tränen bei ihr: “Ich wünsche das keinem, das ist echt schlimm.” Und sie erklärt, dass viele Leute glauben, was in der Zeitung steht, aber sie kaum jemand persönlich kennt. 

Für eine mögliche Beziehung hat sie vor allem einen Wunsch: “Ich will, dass ein Freund mich so mag, wie ich frühmorgens aufstehe” – und sie nicht in ihrer Rolle der sexy Tänzerin auf der Showbühne erwartet, mit High Heels und perfekt geschminkt.

“Let’s Dance”-Tour: Ekaterina ist mit ihrem Ex auf der Tanzfläche

Was ein Trost für sie sein könnte: Ihr großer Erfolg bringt auch weitere berufliche Meilensteine mit sich, die vielleicht ein wenig abmildern, wie sehr sie das Gerede über ihr Liebesleben stört. Demnächst wird die Tänzerin sogar Jurorin bei “Das Supertalent” und bezaubert ihre Fans dann nicht mehr nur auf dem Tanzparkett. 

Auf der “Let’s Dance”-Tour tut sie das aktuell übrigens tatsächlich auch mit einem Ex-Partner: Paul Lorenz war ihr erster Freund, mit ihm nahm sie an Tanzwettbewerben teil und er ermutigte sie zu der Teilnahme an “Let’s Dance”, die für sie zum echten Glücksgriff wurde. Nach der Trennung wurden sie beste Freunde, wie Ekat auf Instagram verriet: “Ich liebe ihn wie einen Bruder.”