Nach höchster Pleite in RB-Historie 

Haaland Vorbild für Leipziger Revanche bei Man City – Rotation im Tor zu Gulácsi vertagt

©IMAGO

Erling Haaland steuerte fünf Tore zur höchsten Niederlage der Klubgeschichte bei, nun soll der norwegische Top-Stürmer RB Leipzig als Vorbild für eine Revanche dienen. „Er hat eine brutale Gier, in jeder Situation das Tor zu erzwingen. Es muss in unseren Schädel rein, auch aus den kleinen Situationen etwas zu kreieren. Wir haben das Herz und die Leidenschaft, das umzusetzen“, sagte Offensivspieler Christoph Baumgartner. Gewinnen die „Roten Bullen“ am Dienstagabend (21.00 Uhr/DAZN) bei Manchester City, ist in der Champions League sogar noch der Sieg in der Gruppe G drin. Aber: „Es ist wahrscheinlich eines der schwierigsten Spiele, die es im Fußball überhaupt gibt“, meinte Baumgartner.

Etwa achteinhalb Monate ist es her, dass Leipzig im Achtelfinal-Rückspiel mit 0:7 unterging. Zu Haalands Fünferpack fügten Kevin De Bruyne und Ilkay Gündogan weitere Tore hinzu. Ein Trauma resultierte daraus allerdings nicht. „Wir sind danach Pokalsieger geworden und haben uns für die Champions League qualifiziert. Es hat uns also nicht zerstört“, betonte Trainer Marco Rose. Er habe schon schlechtere Nächte gehabt als nach diesem Spiel.

Im Forum über RB Leipzig mitreden!

Rose stellt Gulácsi Einsatz in Bern in Aussicht – Abschied im Winter?

Obwohl beide Teams bereits im Achtelfinale stehen und der Gruppensieg nur bei einem Leipziger Sieg theoretisch möglich ist, will Rose im Tor nicht rotieren. „Wir haben darüber geredet, es zu machen“, sagte der Coach mit Blick auf den lange verletzten Péter Gulácsi. Der ungarische Nationaltorwart wurde allerdings durch eine Zehenverletzung zurückgeworfen und verpasste einige Einheiten.

Dafür stellte Rose, der bei City im Tor auf Janis Blaswich setzen wird, eine Einsatzgarantie im letzten Gruppenspiel in Aussicht: „Der Wunsch ist da, ihn gegen Bern von Anfang an spielen zu lassen. Weil er wichtig ist.“ Es könnte der letzte Auftritt von Gulácsi für Leipzig sein. Zwar ist ein Wechsel im Winter momentan offenbar kein Thema für den 32-Jährigen, doch er will andererseits auch mit Ungarn die EM spielen. Ohne Spielpraxis dürfte das schwer werden. Wie die „Bild“ zuletzt berichtete, steht der 33-Jährige im Fokus der New York Red Bulls. Zudem gilt ein Wechsel von Teamkollege Emil Forsberg nach New York als wahrscheinlich (zur News). Beide besitzen bei den Sachsen noch Verträge bis 2025.

Leipzigs teuerste Verkäufe: Gvardiol vor Szoboszlai

17 Diego Demme | 2019/20 für 10,25 Mio. € zu Napoli

&copy IMAGO

Stand der Daten: Januar 2024

1/17

15 Nordi Mukiele | 2022/23 für 12 Mio. € zu Paris Saint-Germain

&copy IMAGO

2/17

15 Bruma | 2019/20 für 12 Mio. € zur PSV Eindhoven

&copy IMAGO

3/17

14 Marcel Sabitzer | 2021/22 für 15 Mio. € zum FC Bayern

&copy IMAGO

4/17

13 Oliver Burke | 2017/18 für 15,2 Mio. € zu West Brom

&copy IMAGO

5/17

12 Brian Brobbey | 2022/23 für 16,35 Mio. € zu Ajax Amsterdam

&copy IMAGO

6/17

11 Hee-chan Hwang | 2022/23 für 16,7 Mio. € zu Wolverhampton

&copy IMAGO

7/17

10 Tyler Adams | 2022/23 für 17 Mio. € zu Leeds United

&copy TM/IMAGO

8/17

9 Matheus Cunha | 2019/20 für 18 Mio. € zu Hertha BSC

&copy IMAGO

9/17

8 Jean-Kévin Augustin | 2020/21 für 21 Mio. €* zu Leeds United

&copy IMAGO

* nach einem Urteil des Sportgerichtshofes CAS aus dem November 2022.

10/17

7 Ibrahima Konaté | 2021/22 für 40 Mio. € zu Liverpool

&copy TM/IMAGO

11/17

6 Dayot Upamecano | 2021/22 für 42,5 Mio. € zum FC Bayern

&copy IMAGO

12/17

5 Timo Werner | 2020/21 für 53 Mio. € zu Chelsea

&copy IMAGO

13/17

3 Naby Keïta | 2018/19 für 60 Mio. € zu Liverpool

&copy IMAGO

14/17

3 Christopher Nkunku | 2023/24 für 60 Mio. € zu Chelsea

&copy IMAGO

15/17

2 Dominik Szoboszlai | 2023/24 für 70 Mio. € zu Liverpool

&copy IMAGO

16/17

1 Josko Gvardiol | 2023/24 für 90 Mio. € zu Man City

&copy IMAGO

17/17

„Ich weiß genau, was Pete und Emil wollen“, kommentierte Rose jüngst die Wechselspekulationen. „Wir würden uns dann irgendwann, wenn es keine Gerüchte mehr sind, gemeinsam dazu äußern – sehr wertschätzend.“ Mit 319 bzw. 286 Einsätzen stehen Forsberg und Gulácsi auf Platz zwei und vier im Leipziger Rekordspieler-Ranking.

Spielervergleich

RasenBallsport Leipzig

RasenBallsport Leipzig

3,50 Mio. €

Marktwert

6,00 Mio. €

Torwart

Position

Offensives Mittelfeld

30.06.2025

Vertrag bis

30.06.2025

Zum kompletten Spielervergleich



Zur Startseite