Wird Germany’s Next Topmodel zu einem Dating-Format – oder nicht? Die 19. Staffel der beliebten Castingshow steht in den Startlöchern: Ab dem 15. Februar sucht Heidi Klum (50) wieder nach Nachwuchsmodels. In diesem Jahr sind auch erstmals Männer mit dabei. Es gibt also großes Potenzial für Flirts zwischen den Kandidaten, vor allem wenn sie sich wie üblich die Zimmer teilen müssen. Wie das in diesem Jahr geregelt ist, verrät Heidi nun!

Im Interview mit TV Digital erklärt die 50-Jährige, dass alle Kandidaten wie in den vorherigen Staffeln gemeinsam in der Modelvilla in Los Angeles wohnen werden. Es werde Gemeinschaftsbereiche geben, wo die Girls und Boys sich zusammen aufhalten können. “Die Schlafräume werden getrennt sein, wobei die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ja letztlich alle volljährig sind. Das sind alles erwachsene Menschen, keine Kinder”, betont Heidi jedoch. Sie mache sich deshalb absolut keine Sorgen, dass es da zu Drama komme.

Ein paar Ex-GNTM-Teilnehmer befürchteten schon, dass die Show durch die männlichen Kandidaten zu einer Art Dating-Format mutieren könnte. “Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich das gut finde. Ich finde den Gleichberechtigungsfaktor gut, ich hoffe das switcht aber nicht zu sehr zu Reality-TV”, meinte Kim Hnizdo (27) im Promiflash-Interview.

Heidi Klum, Model

ProSieben/Sven Doornkaat

Heidi Klum, Model

Heidi Klum, Vanity Fair Oscar Party 2023

Getty Images

Heidi Klum, Vanity Fair Oscar Party 2023

Kim Hnizdo, Model

Getty Images

Kim Hnizdo, Model

Wie findet ihr es, dass die Schlafzimmer getrennt sind?254 Stimmen

41

Schade, das hätte bestimmt spannend werden können.

213

Ich finde es gut. Das hätte zu sehr von der eigentlichen Show abgelenkt.

Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de