1. Startseite
  2. Boulevard

„Definitiv ein Fehler“: Ex-GNTM-Kandidatin Theresia Fischer sieht ihre Beinverlängerung heute anders

Stand:

KommentareDrucken

Ex-GNTM-Kandidatin Theresia Fischer sorgte mit ihrer beinverlängernden OPs für viel Aufsehen. Heute blickt sie mit gemischten Gefühlen auf ihre Entscheidung.

Als Kandidatin von „Germany‘s Next Topmodel“ sorgte Theresia Fischer 2019 für Aufsehen – nicht nur durch ihre quirlige Persönlichkeit, sondern auch mit ihrer Geschichte. In der Show berichtete sie nämlich, dass sie sich durch eine Operation im Jahr 2016 die Oberschenkel um 8,5 cm verlängern lassen hatte. 2022 kam eine Verlängerung der Unterschenkel hinzu, sodass die Blondine nun insgesamt 14 cm größer ist.

Bunte.de hat die 31-Jährige dazu befragt, wie sie heute zu ihren Eingriffen steht. Hält sie die Entscheidung für die beinverlängernden Operationen inzwischen für einen Fehler? Ihre Antwort fällt erwartungsgemäß sehr unverblümt aus. „Natürlich, das war definitiv ein Fehler. Das kann man verurteilen, ich tue das auch“, sagt das Model.

Nach ihrer Trennung hatte Theresia Fischer berichtet, dass ihr Ex-Ehemann sie maßgeblich in ihrer Entscheidung beeinflusst habe. Aus einer „mental labilen Situation“ heraus, habe die damals 23-Jährige daher die „höllischen Schmerzen“ auf sich genommen. Die zweite OP soll dann erfolgt sein, weil das Verhältnis von Ober- und Unterschenkeln ihr körperliche Beschwerden verursacht habe.

Theresia Fischer möchte niemand „anderen dazu ermutigen“

Trotzdem meint Theresia Fischer: „Ich sage immer, ich bereue nichts. Denn auch aus diesen Erfahrungen habe ich gelernt, auch wenn es schmerzliche Erfahrungen sind.“ Ihre Beine gehörten zu ihrem Körper und seien ein Teil von ihr, mit dem sie sich mittlerweile „abgefunden“ habe. „Die sind ja jetzt nun mal da“, meint das Model ganz pragmatisch.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Auf ihrem Instagram-Profil schrieb Theresia Fischer einmal: „Dient nicht zum Nachmachen!“ Und auch im Bunte-Gespräch erzählt sie, dass sie bewusst nicht darüber spricht, wo sie ihre Schönheits-OPs durchführen ließ. „Weil ich diese Beinverlängerung nicht pushen möchte oder jemand anderen dazu ermutigen“, erklärt sie.

Auch interessant