Vienna Capitals, Graz 99ers

© Sportreport

Dem HK SZ Olimpija Ljubljana gelang gegen den HC Pustertal ein 4:3-Overtime-Sieg. Mit dem vierten Sieg in Folge verkürzten die Slowenen den Rückstand auf die Ränge sieben und acht auf fünf Punkte. Der HC Pustertal, trotz der Niederlage nur zwei Punkte hinter den Top-6, bleibt im Playoff-Kampf.

Die spusu Vienna Capitals beendeten ihre Negativserie von vier Niederlagen mit einem 4:3-Erfolg bei den Moser Medical Graz99ers. Trotz einer zwischenzeitlichen 4:1-Führung der Wiener kämpften sich die Grazer auf 3:4 heran, konnten jedoch die Overtime nicht mehr erzwingen.

HK SZ Olimpija – HC Pustertal 4:3 OT 2:1,0:0,1:2)
Schiedsrichter: PIRAGIC, SEEWALD, Muzsik, Wimmler
Goals HKO: Pavlin (5.), Dodero (19./pp1), Mehle (50.), Bicevskis (61.)
Goals PUS: Akeson (2./pp1), Morley (49.), Frycklund (57.),

spusu Vienna Capitals – Moser Medical Graz99ers 4:3 (1:0,2:1,1:2)
Schiedsrichter: PIRAGIC, SEEWALD, Muzsik, Wimmler
Goals VIC: Eriksson (16.), Heinrich (37./pp1), Preiser (38./pp1), Stefanson (51./pp1),
Goals G99: Krastenbergs (29.), Salinitri (57.), Schiechl (59.)

Presseinfo: win2day ICE Hockey League


23.01.2024