Viele junge Frauen betroffen: Belästigung und Vandalismus in SBB-Zügen können nun anonym gemeldet werden

Die SBB setzen auf ein neues Online-Tool. Mit diesem können Passagiere unangebrachtes Verhalten ihrer Mitreisenden melden. Dazu hat die Bahn QR-Codes in ausgewählten Fernverkehrszügen angebracht. Doch was bringt eine Meldung überhaupt?

Die SBB setzen auf QR-Sticker in ausgewählten Zügen. Mit diesem können Passagiere unangebrachtes Verhalten ihrer Mitreisenden melden.

Die SBB setzen auf QR-Sticker in ausgewählten Zügen. Mit diesem können Passagiere unangebrachtes Verhalten ihrer Mitreisenden melden.

Bild: bwe

Im Werbespot von Schweiz Tourismus ist es so schön: Zwar steigen Roger Federer und Trevor Noah in Zürich in den falschen Zug ein, doch angesichts des traumhaften Panoramas stellt sich das als Glücksfall heraus. Nur eine ältere Dame schaut die beiden auf ihrer unverhofften Reise einmal schief an. Wer allerdings regelmässig mit dem Zug in der Schweiz unterwegs ist, erhält auch andere, weniger schöne Einblicke, die die Touristiker lieber verschweigen. Sie reichen vom rassistischen Rentner in der S-Bahn über den masturbierenden Mann im Regionalzug bis zu randalierenden Fussballfans.