Es ist vollbracht: Deutschland hat eine neue Dschungelkönigin! Ihre Hoheit trägt den ehrwürdigen Titel: Lucy Ludmilla, Tarzania die I.. Platz 2 geht an Prinzessin Leyla, den dritten Platz sichert sich Twenty4Tim. Der Krönungstag des 5. Februar hat für Königin Lucy aber noch eine andere, ganz besondere Bedeutung.

“Das gibt’s doch nicht! Das gibt’s doch nicht!”, ruft Lucy immer wieder fassungslos und glücklich zugleich, als Sonja und Jan die frohe Botschaft verkünden. Ein Freudenschrei geht gen Himmel. Tränen der Erleichterung kullern über ihre Wangen und sogleich fällt sie den Moderatoren in die Arme – unsere neue Dschungelkönigin! Lang lebe “Lucy Ludmilla, der rote Blitz, Tarzania, die I.!”

Sie sackt auf die Knie. Ihre Tränen verrinnen nun im Dschungelboden wie die letzten zwei Wochen in der Zeit. Man merkt Lucy an, was für ein großer Druck da gerade von ihr abfällt, denn der 5. Februar ist für den Popstar nicht irgendein Tag. Es ist der 4. Todestag ihrer Mutter, die sie sehr geliebt und von der sie uns in diesen letzten beiden Wochen erzählt hat, wie schwer es für sie zu ertragen war, nie zu wissen, ob ihre Mutter überhaupt stolz auf die Tochter war. Dieses Päckchen, schon als Kind das Gefühl gehabt zu haben, nicht gut genug zu sein, ist eines der schwersten. Der 5. Februar ist aber zugleich auch der Tag, an dem “Daylight in Your Eyes” durch die Decke ging – jener Song der “No Angels”, den noch immer viele mitsingen können und der inzwischen auch schon wieder 23 Jahre alt ist.

Und nun ist der 5. Februar auch der Tag der Krönung von Königin Lucy! Selbst für ihren großen Moment ist “der rote Blitz” fast schon wieder zu schnell. So flitzt sie über die lange Hängebrücke und ist fast schneller als das Feuerwerk aus Federn, das zum Empfang von Eurer Majestät veranstaltet wird. Dass sie auch noch 100.000 Euro gewinnt, hat Königin Lucy vor Glück tatsächlich ganz vergessen.

Immer authentisch, immer nahbar, hilfsbereit, ein offenes Ohr für die Sorgen der anderen: Das sind die Eigenschaften unserer neuen Königin. Immer geliefert, immer hart für sich und das Team gekämpft, niemals aufgegeben und sich bei allem treu geblieben. So möchte sie kurz nach ihrer Krönung nicht einmal zwei Minuten auf dem Thron sitzen bleiben und erhebt sich sogleich wieder, um mit Sonja und Jan auf Augenhöhe zu sprechen. Eine wahre Königin von ganz Dschungel-Deutschland.

Prinzessin Leyla hat viele hinter sich gelassen

Platz zwei geht an Leyla, die ehrlich ist und zugibt, schon “ein wenig geknickt” zu sein. Aber gleichzeitig sei sie “auch wahnsinnig stolz.” Sonja ergänzt: “So viele hinter dir gelassen zu haben.” Der dritte Platz geht an Twenty4Tim, der die letzten 60 Sekunden Anrufzeit noch einmal nutzte, um zu erkennen, dass er für viele “ein Vorbild” sei.

Damit enden zwei Wochen Dschungelcamp, ein Format, das vielen Zuschauern über so viele Jahre trotz aller teils berechtigter Kritik ans Herz gewachsen ist. Zuletzt war die Sorge groß, weil die Tore immer mehr für Influencer geöffnet wurden und Leute aus berühmt-berüchtigten, sogenannten “Bumsformaten” plötzlich im Busch landeten. Die Erleichterung, dass nun eine Frau die Krone trägt, die sie wie kein anderer so sehr verdient hat, ist groß.

Erwartungsgemäß mussten die drei Finalisten auch ein letztes Mal zu einer Dschungelprüfung antreten und sich ihr Abendmahl schwer verdienen. Tim sorgte für die Vorspeise und wurde dabei lebendig in einer Schlangengrube begraben, in der er fünf Sterne von Gewinden pfriemeln musste, während die knuffigen Tierchen grazil über ihn hinüber schlängelten.

Ackern für das letzte Abendmahl

Lucy indes hatte die härteste Prüfung erwischt. Aber voller “Energy” meisterte sie auch diese letzte Aufgabe. Verputzte ohne mit der Wimper zu zucken eine Stabheuschrecke, eine Tarantel und einen Skorpion. Trank ein Glas mit der Flüssigkeit von ausgepressten Tieraugen und hat tatsächlich irgendwann zwischen Bullenpenis und Krokodilherz-Verkostung einen Zahn verloren! Aber auch dieser Umstand konnte den “roten Blitz” nicht stoppen!

Nur Leyla, die für das Dessert sorgen sollte, brach auch ihre letzte Prüfung ab. Dabei hatte sich die 27-Jährige wacker geschlagen und ließ minutenlang, Fleischabfälle, Ameisen und Tausende Würmer über sich ergehen. Nur eine Minute hätte sie noch ausharren müssen, aber als sie schließlich hörte, dass Spinnen und Skorpione über sie geschüttet werden sollten, packte sie die blanke Panik. Verglichen aber mit dem, was die Camper in den vergangenen 17 Tagen zwischen die Kiemen bekamen, konnten die Finalisten auf die Nachspeise auch herzlich verzichten. Serviert wurde das Lieblingsessen der drei letzten Camper. Cheeseburger für Tim, Ziegenkäse-Spinat-Salat sowie Beef Tartar für Lucy und Döner für Leyla – übrigens in Australien nicht ganz einfach zu beschaffen.

In ihrer ersten Amtsansprache versprach “Tarzania, die I.”, eine würdige Dschungelkönigin zu sein und das Amt gebührend zu repräsentieren. Niemand, liebe Königin Lucy Ludmilla hat daran auch nur den geringsten Zweifel!