Am Sonntagabend kam es im Kanton St. Gallen zu einer tödlichen Auseinandersetzung. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät.

Ein 49-jähriger Schweizer ist am Sonntagabend in seiner Wohnung in Wattwil SG nach einem Streit mutmasslich mit einem Messer getötet worden. Die Polizei nahm eine im Toggenburg wohnhafte 53-jährige Brasilianerin fest.

Der Mann und die Frau hatten sich nach bisherigen Erkenntnissen in der Mietwohnung an der Wilerstrasse aufgehalten. Aus unbekannten Gründen sei es zu einem Streit zwischen den beiden gekommen, teilte die St. Galler Kantonspolizei am Montag mit.

In der Wohnung traf die Polizei einen verletzten Mann und eine Frau an. Die Frau wurde festgenommen. Der Mann starb trotz Reanimation und schnellem Aufgebot sämtlicher Rettungskräfte an den Verletzungen. Die genauen Umstände der Tat und die Beziehung der Beiden werden noch untersucht.

Bereits am Samstagabend war die Polizei an den gleichen Ort wegen eines Streits zwischen den Beiden ausgerückt. Ihnen seien die rechtlichen Möglichkeiten aufgezeigt worden, heisst es in der Mitteilung. Die Brasilianerin habe nach dem Gespräch mit der Polizei die Wohnung verlassen.

SDA/aeg

Fehler gefunden?Jetzt melden.