Mit Fäusten und einem Schwert : Massenschlägerei in Neukölln – 60 Personen gehen aufeinander los

  • E-Mail

  • Teilen




  • Mehr
  • Twitter



  • Drucken



  • Feedback



  • Fehler melden

    Sie haben einen Fehler gefunden?

    Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion.

    In der Pflanze steckt keine Gentechnik

    Aber keine Sorge:
    Gentechnish verändert

    sind die

Großeinsatz der Polizei am Samstagabend in Berlin: im Stadtteil Neukölln kam es zu einer Massenschlägerei. Dabei sollen Waffen zum Einsatz gekommen sein.

Der Vorfall ereignete sich in einem Hinterhof am Kiehlufer. Dabei sollen 60 Personen an der Massenschlägerei teilgenommen haben. Die Gruppe habe vorwiegen aus jungen Männern bestanden. Die Gruppen sei laut „bz-berlin.de“ mit Fäusten und einem Schwert aufeinander losgegangen.

Die Polizei rückte mit einer Einsatzhundertschaft, Diensthundeführer und auf Clan- und Organisierte Kriminalität spezialisierten Streifen des LKA an. Die Beamten nahmen mehrere Personen fest, erst der Einsatz von Pfefferspray beruhigte die Situation. Sechs Personen seien verletzt worden, darunter auch ein Polizist.

alt

Einige Bilder werden noch geladen. Bitte schließen Sie die Druckvorschau und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.