Fitzwilliam Museum Cambridge:Vorsicht vor dieser Landschaft

Fitzwilliam Museum Cambridge: Natur oder Nation? John Constables

Natur oder Nation? John Constables “Hampstead Heath” im Fitzwilliam Museum.

(Foto: IMAGO/xWirestockx/IMAGO/Pond5 Images)

Eine neue Beschilderung in einem britischen Museum warnt die Besucher, dass Bilder von “sanften englischen Hügeln” Gefühle von “Stolz auf das Heimatland” wecken können. Eine Triggerwarnung.

Von Helmut Mauró

Vor ein paar Jahren hat ein Besucher drei chinesische Vasen im Wert von mehreren Hunderttausend Pfund zerstört. Bis dahin war das das Schlimmste, was dem Fitzwilliam Museum der Universität Cambridge passiert ist. Das Haus hat nicht nur eine bedeutende Sammlung antiker Kunst aus Ägypten, Sudan, Griechenland und Rom, sondern auch europäische Keramik, Gläser, Möbel, Uhren, Fächer, Rüstungen, Münzen, Medaillen, Gemmen, chinesische, japanische und koreanische Kunst und natürlich Teppiche. Knapp 200 000 Kunstwerke und Artefakte sollen es sein. Bücher sind auch dabei, darunter ein wertvolles Musikmanuskript: das Fitzwilliam Virginal Book. Nun herrscht hier offensichtlich eine neue Gefahr.

SZ Plus

Nagelsmann-Fashion

:Beim Barte der Madonna

Wirklich jeden Cent wert: Das pinkfarbene Trikot der Fußball-Nationalmannschaft will Deutschland retten.