1. Startseite
  2. Reise

Stand:

Von: Franziska Kaindl

KommentareDrucken

Das Frühjahr oder der Herbst eigenen sich hervorragend für einen kleinen Städteausflug. Was idyllische und malerische Kleinstädte angeht, hat Deutschland vieles zu bieten.

Die Rur fließt zwischen den Fachwerkhäusern in Monschau hindurch.

1 / 10Ein historischer Stadtkern, prächtige Fachwerkhäuser und regionale Köstlichkeiten machen das im Rurtal gelegene Monschau zu einem tollen Ausflugsziel. In den verwinkelten Gassen laden Boutiquen und Galerien zum Shoppen und Flanieren ein, während sich in Museen wie der Historischen Senfmühle oder der Monschauer Glashütte mehr über die Kultur und Kulinarik der Stadt erfahren lässt. Im 18. Jahrhundert war Monschau übrigens für seine Tuchindustrie bekannt. Wer mehr darüber erfahren möchte, sollte dem Roten Haus einen Besuch abstatten – es war einst der Stammsitz einer bedeutenden Tuchmacherfamilie. © Pond5 Images/Imago

Burg Meersburg in der gleichnamigen Stadt

2 / 10Wer am Bodensee unterwegs ist, sollte unbedingt einen Ausflug nach Meersburg miteinplanen. Die Stadt liegt von Weinbergen umrahmt direkt am Ufer des Sees und seine verwinkelten Gassen eignen sich perfekt für einen Spaziergang. Ihr Wahrzeichen ist die gleichnamige mittelalterliche Burg, die als älteste Wohnburg Deutschlands gilt. Außerdem sollten sich Besucher das Neue Schloss nicht entgehen lassen, welches durch seine barocke Architektur besticht. © Markus Hermenau/Imago

Markusturm in Rothenburg ob der Tauber

3 / 10Das mittelfränkische Rothenburg ob der Tauber ist aufgrund seiner gut erhaltenen Fachwerkhäuser ein wahrer Touristenmagnet – Ausflügler von nah und fern zieht es in die Kleinstadt, um in eine vergangene Zeit einzutauchen. Nicht nur die Häuserfassaden sind jedoch sehenswert, sondern auch das Mittelalterliche Kriminalmuseum oder das Weihnachtsmuseum von Käthe Wohlfahrt. © Peter Widmann/Imago

Panorama der Stadt Cochem an der Mosel

4 / 10Fans historischer Altstädte kommen auch in Cochem voll auf ihre Kosten. Noch heute sind Bestandteile der alten Stadtmauer vorhanden, darunter das Enderttor, welches zusammen mit dem Häuschen des Torwärters noch vollständig erhalten ist. Weitere Highlights sind das barocke Rathaus, der Bockbrunnen an der Moselpromenade und natürlich die Reichsburg Cochem, die über der Stadt thront. © Alexander Ludwig/Imago

Altstadtansicht von Mölln mit Sankt Nicolaikirche und Schulsee

5 / 10Mölln ist für seinen Eulenspiegel-Kult bekannt – hier soll nämlich der berühmte Volksnarr Till Eulenspiegel im 14. Jahrhundert seinen Lebensabend verbracht haben. Viele Orte in der Stadt erinnern an den Schalk: der Eulenspiegel-Brunnen, das Eulenspiegel-Museum und Stadtführer im Eulenspiegel-Kostüm. Auf eine entsprechend lange Geschichte blickt Mölln daher auch zurück – über 800 Jahre alt ist die Stadt und 77 Häuser und Ensembles stehen unter Denkmalschutz. Auf dem historischen Marktplatz befindet sich obendrein das zweitälteste Rathaus Schleswig-Holsteins. © S. Ziese/Imago

Die historische Bäderbahn Molli in der Altstadt von Bad Doberan

6 / 10Bad Doberan diente dem Mecklenburger Hof früher als Sommerresidenz, was heute noch an den zahlreichen Villen und herrschaftlichen Bauwerken zu erkennen ist. Nobel ist allerdings auch der Stadtteil Heiligendamm an der Ostseeküste, der 1793 als erstes deutsches Seebad gegründet würde. Hier suchte früher der europäische Hochadel nach Erholung und auch heute noch lockt der Ort zahlreiche Sommerurlauber an. Bad Doberan und Heiligendamm sind durch die historische Bäderbahn Molli verbunden, die sich durch die Altstadt schlängelt. © Heiko Kueverling/Imago

Altmarkt und Stadtkirche St. Georg in der Stadt Schmalkalden

7 / 10Wer von Fachwerkhäusern nicht genug bekommen kann, ist in der Kleinstadt Schmalkalden in Thüringen genau richtig. Die Häuser der historischen Altstadt sind liebevoll restauriert, die schmalen Gassen mit ihren Boutiquen und Cafés laden zum entspannten Flanieren ein. Bedeutend ist auch das Renaissanceschloss Wilhelmsburg, in dem Besucher einen Blick auf prächtige Wandmalereien und Stuckaturen werfen können. © H.Tschanz-Hofmann/Imago

Die legendäre Drosselgasse in der Weinstadt Rüdesheim am Rhein

8 / 10Die romantische Altstadt von Rüdesheim am Rhein lockt Touristen aus aller Welt an – allein in der berühmten Drosselgasse mit ihren Weinschenken, Bierlokalen und Souvenirläden tummeln sich jährlich rund drei Millionen Besucher. Bekanntheit erlangte die Kleinstadt vor allem durch den ältesten deutschen Weinbrand, Asbach, sowie seiner Weinkultur. Die Weinregion Rheingau zählt zu den kleinsten Anbaugebieten in Deutschland, ist dadurch aber nicht weniger bedeutend. Ausflügler können neben einer Weinverkostung aber auch eines der zahlreichen Museen besuchen – zum Beispiel das Spielzeugmuseum oder das Mittelalterliche Foltermuseum. © Arnulf Hettrich/Imago

Blick auf die Stadt Mittenwald in Bayern

9 / 10Zwischen Wetterstein, Kranzberg und Karwendel gelegen befindet sich in Oberbayern das malerische Mittenwald. Aktivurlauber können hier wunderbar einen Ausflug in die Berge unternehmen und die idyllische Natur des oberen Isartals genießen. Doch auch die Stadt selbst ist absolut sehenswert: Sie zeichnet sich durch Hausfassaden aus, die mit bunten Bildern verziert sind, auch Lüftlmalereien genannt. Bekannt ist Mittenwald zudem für den Geigenbau, der hier seit drei Jahrhunderten als Handwerk betrieben wird. Seine Geschichte lässt sich im örtlichen Geigenbaumuseum erfahren. © Rico Ködder/Imago

Fachwerkhäuser in der Altstadt von Bacharach

10 / 10Im Kulturerbe Oberes Mittelrheintal befindet sich das idyllische Städtchen Bacharach. Mit seinen malerischen Gassen und den wunderschönen Fachwerkhäusern war es bei vielen bekannten Schriftstellern und Künstlern wie Victor Hugo, Clemens Brentano oder William Turner Quelle der Faszination – nicht umsonst wird die Stadt auch als heimliches Zentrum der Rheinromantik bezeichnet. Ausflügler sollten bei einem Besuch einen Abstecher zur Burg Stahleck und der gotischen Wernerkapelle machen. © Volker Preußer/Imago

Keine Lust auf überlaufene Großstädte wie Berlin, Hamburg oder München? Dann sollten Sie vielleicht einen Ausflug zu einer der zahlreichen malerischen Kleinstädte Deutschlands machen. Viele von ihnen zeichnen sich durch historische Altstädte mit mittelalterlichen Fachwerkhäusern, lokale Kulinarik und spannenden Museen aus, welche die Geschichte der Stadt und Region widerspiegeln.

Auch interessant