Schwieriger Einsatz

Stall auf 1.600 Höhenmetern in Hinterglemm in Flammen

Feuerwehrkräfte per Hubschrauber zum Brandort geflogen

symb_brand symb_feuer
Pixabay

Auf 1.600 Höhenmetern stand ein Stallgebäude in Saalbach-Hinterglemm in Flammen. (SYMBOLBILD)

Veröffentlicht: 03. März 2024 17:19  Uhr

Ein Brand ereignete sich Sonntagfrüh in Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) auf einer Seehöhe von knapp 1.600 Metern. Aus bislang unbekannter Ursache brach das Feuer im Stallgebäude einer Alm aus. Das Gebäude wurde komplett zerstört.


von: SALZBURG24 (AG)

Ein Brand ereignete sich Sonntagfrüh in Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) auf einer Seehöhe von knapp 1.600 Metern. Aus bislang unbekannter Ursache brach das Feuer im Stallgebäude einer Alm aus, teilte die Polizei mit.

Polizeihubschrauber fliegt Floriani zum Brand

Ein aufmerksamer Skitourengeher entdeckte den Brand und alarmierte sofort die Einsatzkräfte. Aufgrund der schwierigen Zufahrt zum Brandort wurden die Feuerwehrkräfte mit Unterstützung von zwei Polizeihubschraubern zum Einsatzort geflogen. Zusätzlich wurde ein Löschwasser Außenlastbehälter aus der Luft eingesetzt, um die Löscharbeiten zu unterstützen. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Almhütten konnte verhindert werden.

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen auf den Almen oder im Stallgebäude. Das betroffene Gebäude wurde komplett zerstört. Der entstandene Schaden sowie die Brandursache sind derzeit noch Gegenstand von Ermittlungen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 08.05.2024 um 11:30 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/pinzgau/stallgebaeude-in-saalbach-hinterglemm-in-flammen-154432696